Schönes und sonniges Vater-Kind-Wochenende erlebt

Am Freitag, dem 30.08. machten sich zunächst mit Holger Reisdorf, Stefan Mertens, Ralf Raddatz und Stephan Plöger mit ihren Kindern zum Vater-Kind-Wochenende zum Campingwochenende zum Campingplatz Amici Lodges am Effelder Waldsee in Wassenberg-Effeld auf. Dort eingetroffen machte sich allerdings Ernüchterung breit, denn der Platz war leider ausgebucht, so dass man sich spontan zum Stammcampingplatz in Heimbach in der Eifel aufmachte. Der Nachzügler Dirk Simon hatte also das große Glück, sich auf direkt auf den Weg nach Heimbach zu machen.

20190830_193235  20190830_201706  20190830_211130

Dort kam man schließlich um 18 Uhr an, und nachdem dann Zelte, Pavillon und Mobiliar aufgebaut waren, wurde auf das bevorstehende Wochenende angestoßen und der Grill angeworfen. Schließlich verbrachte man den Abend dann in geselliger Runde, und für einige wurde es zu einer langen Nacht, die erst um 03:30 Uhr enden sollte. Nach der dann doch kurzen Nacht kam dann am frühen Morgen wieder Leben in das Quartier, und man begab sich zum Frühstück. Im Anschluss wurden die Schlauchboote vorbereitet, und schon erfolgte die erste nicht so perfekt funktionierende Kurztour auf der Rur. Jedoch mit steigender Zahl an Touren, zu denen de Boote etwas flussaufwärts getragen werden mussten, um einzubooten und die Rur unsicher zu machen, stieg auch die Perfektion. Zudem wagten sich immer einzelne Personen aus der Gruppe in das eiskalte Nass der Rur und wateten zum gegenüberliegenden Ufer und wieder zurück.

    20190831_094712  20190831_120526  20190831_120551

Am Nachmittag stand dann der Besuch des Heimbacher Freibades an, zu dem man mit einem ca. 20-minütigen Fußmarsch gelang. Es war herrlich, bei dem schönen Wetter in das kühle Nass zu springen und dort zu toben. Natürlich wurde dieses durch entspannen auf der Wiese unterbrochen. Und bevor es zurück zum Campingplatz ging, sprang man nochmal in das kühle Nass.

20190831_134848  20190831_170603  20190831_182857

Zurück auf dem Campingplatz wurde wieder gegrillt und somit der gemütliche Part des Abends eingeleitet. Und als die Kinder die noch heiße Glut des Grills für Ihre Marshmallows nutzen, erfand Luca Mertens den Marshmallowburger, und schon war eine Geschäftsidee für das Schützenfest 2020 gefunden. Und während dies geschah hatte bereits der holländische Abend begonnen, in dessen Verlauf Schlager aus dem Nachbarland gehört worden sind. Zwischenzeitlich wurde dann auf französische Musik umgeswitcht, bevor der Abend dann mit den Kölnern Klassikern „En unserem Veedel“ und „Trink doch ene mit“ seinen Abschluss fand.

20190831_190655  20190831_200138  20190831_204544

Am nächsten Morgen begann dann nach dem Frühstück der Abbau des Camps, wobei es zum Glück nicht so stark wie zunächst befürchtet geregnet hatte. So verlief der Abbau recht zügig, und um 11:30 Uhr war nichts mehr von einem Camp zu erkennen. So fand das schöne Vater-Kind-Wochenende 2019 sein Ende, und man freut sich schon auf 2020!

Bilder 

Website_Design_NetObjects_Fusion

Jägerzug “Auf der Pirsch 1985”